Burgenland

Verkehrsunfall mit Zug

Verkehrsunfall
Eine verletzte Person auf der B51 im Ortsgebiet von Mönchhof (Bezirk Neusiedl am See)

Gestern gegen 19:15 Uhr fuhr ein 31-jähriger türkischer Fahrzeuglenker alleine mit seinem PKW auf der B51 von Frauenkirchen kommend in Richtung Gols. Bei der im Ortsgebiet von Mönchhof befindlichen Eisenbahnkreuzung fuhr er trotz Rotlicht ungebremst gegen den Triebwagen des in Richtung Pamhagen fahrenden Personenzuges. Dabei wurde der 31-Jährige schwer verletzt und in weiterer Folge mit der Rettung in das Krankenhaus Eisenstadt verbracht.
Die Feuerwehr Mönchhof war für die Dauer von ca. eineinhalb Stunden mit der Bergung des total beschädigten Fahrzeuges beschäftigt. In dieser Zeit war die B51 am Unfallort gesperrt und der Verkehr wurde örtlich umgeleitet.
Zugführer und Passagiere wurden nicht verletzt. Am Zug entstand Sachschaden in unbekannter Höhe.

Rückfragen richten Sie bitte an:

Landespolizeidirektion Burgenland
Büro (L1) Öffentlichkeitsarbeit und interner Betrieb
Neusiedler Straße 84, 7000 Eisenstadt

Ludwig GOLDENITSCH, GrInsp

Tel: +43 (0) 59133 10 1112
Mobil: +43 (0) 664 88965344
ludwig.goldenitsch@polizei.gv.at
oeffentlichkeitsarbeit-b@polizei.gv.at
lpd-b@polizei.gv.at
www.polizei.gv.at

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!