Fahndungen

Schwerer Betrug in Wien-Alsergrund

Schwerer Betrug in Wien-Alsergrund

Foto

Verdächtiger
© LPD Wien

Ein bislang unbekannter Mann tätigte am 08.06.2017 gegen 09:30 Uhr in einer Bankfiliale in Wien 9 eine Bargeldbehebung von einem Firmenkonto in der Höhe von 8.000 €. Im Nachhinein stellte sich heraus, dass sich der Mann durch Vortäuschen falscher Tatsachen als Firmeninhaber bzw. als kontoverfügungsberechtigte Person ausgab.

Die Wiener Polizei ersucht um sachdienliche Hinweise zur Identität des Verdächtigen (auch vertraulich) an den Kriminaldienst der Polizeiinspektion Boltzmanngasse unter der Telefonnummer 01 / 31310 Durchwahl 22411.

Artikel Nr: 287644
vom Mittwoch, 
30.August 2017, 
11:20 Uhr.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!