Kärnten

Schwerer Betrug

Aktuelle Meldungen

Presseaussendung der Polizei Kärnten

Bisher unbekannte Täter gaben sich am 23.11.2022 um 13:53 Uhr als Kundendienst der Hausbank einer 62-jährigen Klagenfurterin aus und verleiteten sie am Telefon zu einer Überweisungshandlung. Ihr wurde vorgemacht, dass ihr Sparkonto gehackt wurde und sie das Geld aufs Girokonto überweisen soll. Bei dieser Transaktion wurde das Geld in der Höhe von mehreren zehntausend Euro tatsächlich auf ein unbekanntes litauisches Konto überwiesen.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!