Kärnten

Tödlicher Forstunfall in der Gemeinde Metnitz

Aktuelle Meldungen
Presseaussendung der Polizei Kärnten

Am 5. März 2021 führte ein 66-jähriger Mann aus der Gemeinde Metnitz, Bezirk St. Veit an der Glan, in seinem Wald Schlägerungsarbeiten durch. Da er zum vereinbarten Zeitpunkt, 15:00 Uhr, nicht nach Hause gekommen war und telefonisch auch nicht erreichbar war, machte sich seine Lebensgefährtin auf die Suche. Erst unter Einbindung eines Nachbarn wurde der 66-Jährige kurz vor 19:00 Uhr tot in seinem Wald aufgefunden. Reanimationsversuche durch den alarmierten Notarzt blieben erfolglos. Aufgrund der Spurenlage wurde festgestellt, dass der 66-jährige eine ca. 20 bis 30 Meter hohe Fichte fällen wollte. Dazu schnitt er den Baum beidseitig an und befestigte das Stahlseil der Seilwinde seines Traktors am Baum. Nachdem er die Seilwinde am Traktor bediente fiel der Baum um und traf den Mann tödlich.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!