Kärnten

Unfall mit Pferdekutsche

Aktuelle Meldungen
Presseaussendung der Polizei Kärnten

Ein 48jähriger Mann aus dem Bezirk Klagenfurt Land lenkte am 24.04.2021 gegen 09:20 Uhr eine Zweispänner-Pferdekutsche mit drei Fahrgästen aus dem Bezirk Feldkirchen entlang einer Gemeindestraße in der Gemeinde Maria Saal, Bezirk Klagenfurt Land.
Plötzlich scheuten die beiden Pferde aus ungeklärter Ursache und gingen durch. Der 48jährige versuchte die Pferde wieder unter Kontrolle zu bringen. Trotz seiner lautstarken Aufforderung an seine Fahrgäste sitzen zu bleiben und sich festzuhalten sind eine 40jährige Frau und ihre 9jährige Tochter von der fahrenden Kutsche abgesprungen. Die Frau wurde unbestimmten Grades verletzt und von der Rettung ins Klinikum Klagenfurt eingeliefert. Die 9jährige wurde mit leichten Verletzungen in häusliche Pflege entlassen.
Der 38jährige dritte Beifahrer und Besitzer der Pferde hat die Anordnung des Kutschenfahrers befolgt und blieb auf der Kutsche sitzen. Die Pferde haben sich nach etwa 400 Metern wieder beruhigt und wurden zur Unfallstelle zurückgelenkt, wo den Verletzten Erste Hilfe geleistet und die Rettungskette in Gang gesetzt wurde.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!