Kärnten

Verkehrsunfall

Aktuelle Meldungen
Presseaussendung der Polizei Kärnten

Am 21.03., um 18.45 Uhr, fuhr ein 38-jähriger Rettungssanitäter aus Klagenfurt als Lenker eines Rettungsfahrzeuges des Roten Kreuzes im Zuge einer Einsatzfahrt auf der Großbuchstraße in Klagenfurt mit einer Geschwindigkeit von ca. 60 – 70 km/h. Aufgrund schlechter Sicht musste er vor einer scharfen Rechtskurve eine Vollbremsung machen. Dadurch brach das Heck des Fahrzeuges nach links aus und schlitterte nach links über die dortige Böschung. Das Fahrzeug kippte nach links und kam auf der linken Seite zu liegen. Der 38-jährige und sein Beifahrer ein 41-jähriger Rettungssanitäter aus Klagenfurt wurden von der BF Klagenfurt mit Verletzungen unbestimmten Grades aus dem Fahrzeug geborgen und nach Erstversorgung in das Klinikum Klagenfurt eingeliefert. Weitere Personen befanden sich nicht im Fahrzeug. Der Rettungswagen wurde von der BF geborgen.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!