Kärnten

Verkehrsunfall mit Personenschaden und Alkoholisierung im Bezirk Klagenfurt

Aktuelle Meldungen
Presseaussendung der Polizei Kärnten

Am 20.04.2021 gegen 02:20 Uhr fuhr eine 17-jährige Frau aus dem Bezirk Klagenfurt mit dem PKW ihres 18-jährigen Bekannten ohne gültiger Lenkberechtigung auf der Waidischer Landesstraße (L103) in Fahrtrichtung Ferlach.
Laut ihren eigenen Angaben kam sie aus Unachtsamkeit linksseitig von der Fahrbahn ab und fuhr gegen eine Böschung. In Folge drehte sich das Fahrzeug und wurde schließlich auf die Fahrbahn zurückgeschleudert und kam dort stark beschädigt zum Stillstand.
Im Fahrzeug befanden sich zu diesem Zeitpunkt auch noch der 18-jährige Fahrzeugbesitzer aus dem Bezirk Murtal am Beifahrersitz sowie ein 18-jähriger Mann aus dem Bezirk Spittal/Drau und ein 18-jähriger Mann aus dem Bezirk Voitsberg. Bei dem Verkehrsunfall wurde der 18-jährige Mann aus dem Bezirk Voitsberg und die 17-jährige Fahrzeuglenkerin unbestimmten Grades verletzt. Sie wurden ins Klinikum Klagenfurt eingeliefert. Die beiden weiteren Fahrzeuginsassen wurden nicht verletzt.
Ein bei der 17-jährigen Fahrzeuglenkerin durchgeführter Alkomattest verlief positiv.
Im Einsatz stand, neben den Beamten der Polizeiinspektion Ferlach auch die FF Waidisch.
Am PKW entstand Totalschaden.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!