Niederösterreich

Brand mit einem Todesopfer in Korneuburg

Brand
Presseaussendung der Polizei Niederösterreich

In einer Wohnung einer Wohnhausanlage im Stadtgebiet von Korneuburg brach am 8. Februar 2019, gegen 22.00 Uhr, aus vorerst unbekannter Ursache ein Brand aus.
Die Brandbekämpfung wurde durch die Feuerwehren Korneuburg und Bisamberg durchgeführt.
Dabei wurden 10 Personen unverletzt aus dem Wohnhaus evakuiert. Bei der Brandbekämpfung wurde von der Feuerwehr eine 55-jährige Frau aus einer Wohnung gerettet und nach notärztlicher Versorgung mit dem Rettungsdienst in das AKH-Wien verbracht wo sie ihren Verletzungen erlag.
Bei dem Brand entstand erheblicher Sachschaden an der Wohnhausanlage, wodurch diese für die Bewohner gesperrt wurde. Die Gesamtschadenshöhe dürfte rund 150.000,-Euro betragen.
Die Amtshandlung wurde durch das Landeskriminalamt Niederösterreich, Ermittlungsbereich Brand, übernommen.
Bei der Brandursachenermittlung, gemeinsam mit einem Sachverständigen des Bundeskriminalamtes und dem Bezirksbrandermittler wurde festgestellt, dass der Brand wahrscheinlich durch nachglühende Teilchen in Form von Zigarettenglut zurückzuführen ist.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!