Niederösterreich

Motorradlenker flüchtet im Bezirk Gänserndorf bei versuchter Anhaltung

Bezirk Gänserndorf
Presseaussendung der Polizei Niederösterreich

Bedienstete der Polizeiinspektion Deutsch-Wagram nahmen am 12. Mai 2022, gegen 21.30 Uhr, im Bereich der B 8 im Ortsgebiet von Deutsch-Wagram bei der Verkehrsüberwachung ein Motorrad wahr, das die Ampelkreuzung bei Rotlicht überquerte. Die Streifenpolizisten nahmen sofort die Nachfahrt mit Blaulicht und Folgetonhorn auf. Weiters gaben die Beamten mittels Leuchtkegel ein Anhaltesignal. Der Motorradlenker missachtete die Anhalteversuche und flüchtete mit stark überhöhter Geschwindigkeit und unter Missachtung von Verkehrsregeln (Überqueren von Sperrlinien und Sperrflächen, Überqueren von Ampelkreuzungen bei Rotlicht, Geschwindigkeiten im Ortsgebiet von mehr als 160 km/h). Dabei herrschte ein starkes Verkehrsaufkommen und der Motorradlenker habe eine Vielzahl von Fahrzeugen auf der B 8 in Strasshof an der Nordbahn in Fahrtrichtung Gänserndorf überholt und dadurch gefährdet.

Bedienstete der Polizeiinspektion Gänserndorf errichteten im Gemeindegebiet von Gänserndorf auf der Landesstraße 9 zwischen Gänserndorf und Obersiebenbrunn eine Straßensperre, wobei ein Streifenwagen schräg diagonal mit eingeschaltetem Blaulicht auf der Fahrbahn abgestellt wurde. Die Polizisten positionierten sich mit gelber Warnweste, Tellerkappe und eingeschalteten Leuchtkegeln neben dem Streifenwagen. Der Motorradlenker habe etwa 20 Meter vor der Straßensperre angehalten. Aus bisher unbekannter Ursache habe er sein Motorrad beschleunigt und sei auf einen Beamten zugefahren. Der Polizist versuchte noch, sich durch einen Sprung zur Seite in Sicherheit zu bringen, wurde jedoch vom Motorrad am Unterarm gestreift. Der Polizist wurde dabei verletzt und begab sich in ärztliche Behandlung. Das Motorrad kollidierte in weiterer Folge mit dem Streifenwagen und beschädigte das Dienstfahrzeug. Der Motorradlenker kam nach der Kollision zu Sturz und kam im Straßengraben zum Liegen. Er wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades in das Landesklinikum Mistelbach verbracht.

Der Motorradlenker, ein 20-Jähriger aus Wien, wird wegen Verdacht der Gefährdung der körperlichen Sicherheit, des versuchten Widerstandes gegen die Staatsgewalt und der schweren Körperverletzung an die Staatsanwaltschaft Korneuburg sowie wegen zahlreicher Verwaltungsübertretungen der zuständigen Bezirksverwaltungsbehörde angezeigt.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!