Niederösterreich

Pkw von Zugsgarnitur erfasst – Bezirk Wr. Neustadt-Land

Unfälle in Verbindung mit dem Zugsverkehr
Presseaussendung der Polizei Niederösterreich

Ein 77-Jähriger aus dem Bezirk Wr. Neustadt-Land lenkte am 19. November 2020, gegen 09:10 Uhr, einen Pkw im Gemeindegebiet von Weikersdorf am Steinfelde, am Steilparkweg, aus Richtung Winzendorf kommend in Fahrtrichtung L 87. Zur selben Zeit fuhr eine Zugsgarnitur der “Schneebergbahnlinie” in Richtung Bad Fischau-Brunn.

Aus bislang unbekanntem Grund dürfte der 77-Jährige trotz der herannahenden Zugsgarnitur in die mit Verkehrszeichen gesicherte unbeschrankte Eisenbahnkreuzung eingefahren sein. Der Pkw wurde im rechten hinteren Fahrzeugbereich vom Zug erfasst und gegen den Steher eines Verkehrszeichens geschleudert. Das Fahrzeug kam auf der Böschung am Dach zum Liegen.

Der 77-jährige Lenker wurde vom Rettungsdienst mit Verletzungen unbestimmten Grades in das Landesklinikum Wr. Neustadt verbracht. Er dürfte sich mehrere Rippenbrüche zugezogen haben. Der Alkotest verlief negativ.
Der Zugsführer, vier Bedienstete des Service- und Kontrolldienstes sowie acht Passagiere blieben unverletzt. Die Bahnstrecke musste zwischen Winzendorf und Bad Fischau-Brunn in der Zeit von 09:10 Uhr bis 10:33 Uhr gesperrt werden. An der Zugsgarnitur entstand leichter Sachschaden.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!