Niederösterreich

Polizisten mit Messer bedroht

Bezirk Mödling
Presseaussendung der Polizei Niederösterreich

Bedienstete der Polizeiinspektion Brunn am Gebirge schritten am 18. April 2021, um 10:50 Uhr in einer Wohnung in Brunn am Gebirge, Bezirk Mödling, gegen einen 60-jährigen deutschen Staatsbürger ein, nachdem er seine Ehefrau gefährlich bedroht und die Kücheneinrichtung verwüstet hatte. Das Opfer wurde dabei nicht verletzt.

Beim Ansichtigwerden der Beamten beschimpfte er diese lautstark und forderte sie auf, sofort die Wohnung zu verlassen. Um seine Aufforderung zu untermauern, ergriff der Beschuldigte ein Küchenmesser, richtete dieses auf die Beamten und gestikulierte mit dem Messer in deren Richtung.

Der 60-Jährige wurde mit gezogenen Dienstwaffen eindringlich aufgefordert, das Messer unverzüglich fallen zu lassen. Erst nach mehrfacher Aufforderung und unter Androhung eines möglichen Schusswaffengebrauchs ließ der Beschuldigte das Messer fallen. Im Anschluss wurde die Festnahme ausgesprochen und der Beschuldigte mittels Anwendung von Körperkraft zu Boden gebracht, wobei er heftigen Widerstand leistete.

Bei der Amtshandlung wurden weder der Beschuldigte noch die Polizisten verletzt.

Die Staatsanwaltschaft Wiener Neustadt ordnete die Einlieferung des Beschuldigten in die Justizanstalt Wiener Neustadt an.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!