Niederösterreich

Verkehrsunfall Fahrrad gegen Auto

Bezirk Scheibbs
Presseaussendung der Polizei Niederösterreich

Ein 53-jähriger Mann aus dem Bezirk Amstetten fuhr am 12.10.2019 gegen 09:10 Uhr mit einem Rennrad auf der L89 von Zarnsdorf kommend in Richtung Purgstall. Auf Höhe des Strkm: 26,300, am Ende der dort befindlichen Linkskurve wurde der am rechten Fahrbahnrand fahrende Radfahrer vom nachfolgenden PKW, gelenkt von einem 57-jährigen Mann aus dem Bezirk Melk, von hinten gerammt. Der Radfahrer wurde gegen den PKW geschleudert
und kam rechts auf dem Fahrbahnrand ca. 10 Meter nach der Kollisionsstelle zu liegen. Das Fahrrad wurde in das angrenzende Feld geschleudert. Der PKW Lenker hielt unverzüglich
danach den PKW an, leistete mit den Nachfolgenden Fahrzeuglenkern erste Hilfe und verständigte die Rettungs- und Einsatzkräfte.
Für den Zeitraum der Erstversorgung des Verletzten durch den RTW und der Notärztin wurde die L89 zeitweise Einspurig geführt bzw. auch kurzfristig gesperrt.
Nach der Erstversorgung wurde der schwerverletzte Radfahrer durch den RTW in Begleitung der Notärztin in das KH Amstetten verbracht. Der PKW-Lenker gab zur Unfallursache an, dass er im Bereich der dort befindlichen Kurve, durch die aufgehende tiefstehende Sonne geblendet
war und daher den Fahrradlenker nicht wahrnehmen konnte. Er bemerkte ihn erst als es zur Kollision gekommen war.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!