Salzburg

Alpine Notlage in Maria Alm

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Salzburg

Am 30. Mai 2018 unternahm ein 35-jähriger Deutscher im Gemeindegebiet von Maria Alm eine mehrtägige Tour über das Steinerne Meer nach Dienten. Am Nachmittag des 31. Mai 2018 verlor der sehr gut ausgerüstete Deutsche im Bereich der Wasserfallscharte, auf Grund der dortigen Schneefelder, die Wegemarkierungen. Gegen 21.30 Uhr setzte er einen Notruf mit seinem Mobiltelefon ab. Der Mann konnte durch die Einsatzkräfte unverletzt aufgefunden werden. Den Weg zum ungefährlicheren Abstieg der Buchauer Scharte konnte der Deutsche nicht mehr bewältigen. Auf Grund der ungünstigen Position musste bis zu den frühen Morgenstunden zugewartet werden. Danach wurde der Bergsteiger durch den Notarzthubschrauber Martin1 geborgen und in das Krankenhaus Schwarzach eingeliefert. Insgesamt standen 16 Mitglieder der Bergrettung Saalfelden/Maria Alm, das Team des Notarzthubschraubers und ein Alpinpolizist im Einsatz.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!