Salzburg

Lärmmessungen und Geschwindigkeitskontrollen

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Salzburg

Am 19. September 2020 führte die Landesverkehrsabteilung Salzburg Lärmmessungen und Geschwindigkeitskontrollen durch.
In der Stadt Salzburg konnte ein 49-jähriger Motorradfahrer einer Kontrolle unterzogen werden. Dabei wurde festgestellt, dass das Standgeräusch von erlaubten 85 Dezibel um 11 Dezibel überschritten wurde.
In Hallein konnte ebenfalls ein 45-jähriger Motorradfahrer einer Kontrolle unterzogen werden. Der erlaubte Wert des Standgeräusches von 93 Dezibel wurde hier um acht Dezibel überschritten. Zudem konnte festgestellt werden, dass der Salzburger keine gültige Lenkberechtigung für die betreffende Führerscheinklasse besaß. Die Weiterfahrt wurde ihm untersagt.
In Anif wurde ein Moped mittels Mopedprüfstandes überprüft. Dabei stellte sich heraus, dass die Bauartgeschwindigkeit von 45 km/h um 36 km/h überschritten wurde. Zudem verlor die Auspuffanlage ölige Flüssigkeit. Das Kennzeichen wurde dem 15-jährigen Tennengauer abgenommen.
Alle Lenker werden bei den zuständigen Behörden angezeigt und müssen mit einer Überprüfung bei der Landesregierung rechnen.
Im Bezirk Hallein wurden Geschwindigkeitskontrollen in Ortgebieten und Freilandstraßen durchgeführt. Dabei konnten 1950 Fahrzeuge gemessen und 189 Übertretungen festgestellt werden. Im Gemeindegebiet von Adnet auf der Wiestal Landesstraße fuhren zwei Motorradlenker bei erlaubten 60 km/h mit einer Geschwindigkeit von 126 bzw. 137 km/h. Sie müssen mit einem Führerscheinentzugsverfahren rechnen.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!