Salzburg

Schwere Nötigung in der Stadt Salzburg

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Salzburg

Ein 38-jähriger polnischer Staatsangehöriger wird beschuldigt einen 55-jährigen österreichischen Staatsbürger am 28.05.2018, gegen 21:25 Uhr, in der Innenstadt von Salzburg, ein Messer an den Hals angesetzt und diesen mit der Aussage “Geh!” zum Verlassen der Örtlichkeit genötigt zu haben.
Grund für die Tat dürfte die Aufforderung des älter Salzburger an den Polen gewesen sein, die verwendete Bassbox, mit welcher der Beschuldigte über einen längeren Zeitraum lautstark Musik abspielte, abzuschalten.
Beide Männer waren erheblich alkoholisiert (jeweils 2,96 Promille). Beim Beschuldigten konnten zwei Messer sichergestellt werden. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Salzburg erfolgte eine Anzeigeerstattung auf freiem Fuß.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!