Salzburg

Schwerer Betrug

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Salzburg

Ein unbekannter Täter meldete sich telefonisch am 6. April bei einer 60-jährigen Salzburgerin und gab sich als Mitarbeiter der Firma Microsoft aus. Während des Gespräches gelang es dem Täter dem Opfer sensible Daten zu entlocken. So konnte dieser im Zeitraum zwischen 7. April und 12. April Geldbeträge in einer Gesamthöhe von etwa 9800 Euro vom Girokonto der Salzburgerin abbuchen

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!