Salzburg

Verkehrssicherheitskontrollen

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Salzburg

Am Nachmittag des 26. September 2020 war ein 19-jähriger Probeführerscheinbesitzer auf der A1 in Fahrtrichtung Wien zu schnell unterwegs. Er wurde bei der erlaubten Geschwindigkeit von 80 km/h mit 132 km/h gemessen. Zudem fuhr er auf das vor ihm fahrende Fahrzeug zu knapp auf. Er wird angezeigt.

Im Baustellenbereich der Abfahrt Messezentrum auf der A1 in Richtung München konnte ein 28-jähriger Lenker mit 125 km/h gemessen werden. In diesem Bereich gilt eine Geschwindigkeitsbeschränkung von 60 km/h. Als Rechtfertigung gab der Lenker an die Beschilderung übersehen zu haben. Ihm droht ein Führerscheinentzugsverfahren.

Im Zuge der durchgeführten Reisebusfahr- und Parkverbotskontrolle im Stadtgebiet von Salzburg stellten die Beamten zwei vorschriftswidrig abgestellte Reisebusse fest. Die Lenker werden angezeigt.
Bei der Kontrolle der Lenk- und Ruhezeiten eines deutschen Reisebuslenkers, der von Nürnberg nach Salzburg angereist war, stellen die Polizisten fest, dass der Lenker nicht im Besitz einer gültigen Lenkberechtigung für die Klasse D war. Auch die erforderliche und verwendete Fahrerkarte ist im Jahr 2018 abgelaufen. Die Weiterfahrt musste dem Fahrer untersagt werden. Ein Ersatzfahrer reiste aus Deutschland an und konnte mit dem Bus und der Reisegruppe die Heimreise antreten. Gegen den Lenker und das Busunternehmen werden Anzeigen erstattet.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!