Salzburg

Verkehrsübertretungen

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Salzburg

Polizisten der Landesverkehrsabteilung stellten im Verlauf des 7. November auf der Westautobahn (A1) im Bereich der Raststation Salzburg-Kasern beim PKW eines 21-jährigen Salzburgers fest, dass einer der Vorderreifen kein Profil mehr aufwies und zudem an der Innenseite bereits das Metallgewebe deutlich sichtbar war. Ein weiterer Reifen wies ebenso nicht die Mindestprofiltiefe auf. Am PKW entsprachen zudem alle Raufen nicht der zugelassenen Größe. Der Lenker durfte die Fahrt erst wieder fortsetzen, nachdem er alle Reifen gewechselt hatte. Er sowie die Zulassungsbesitzerin werden wegen mehrerer Delikte angezeigt.

Wenig später kontrollierten die Polizisten im Gemeindegebiet von Eugendorf einen 36-jährigen Flachgauer mit seinem PKW. Der Alkotest bei dem 36-Jährigen ergab einen Wert von 1,08 Promille. Zudem wies der Lenker Symptome auf, welche nicht ausschließlich dem Alkoholkonsum zuzuordnen waren. Der Suchtmittelvortest verlief positiv auf Kokain. Die vorgesehene Vorführung zur klinischen Untersuchung verweigerte der Lenker. Die Polizisten untersagten ihm die Weiterfahrt und nahmen ihm den Führerschein vorläufig ab. Er wird angezeigt.

Aufgrund seiner äußerst unsicheren Fahrweise hielten Polizisten in Kaltenhausen einen 20-jährigen Afghanen an. Die Überprüfung ergab, dass der Mann keinen Führerschein besitzt. Der 20-Jährige gab an, sich gerade in seiner Führerscheinausbildung zu befinden. Der Zulassungsbesitzer habe von dem Umstand gewusst und ihm das Fahrzeug für “Übungsfahrten” zur Verfügung gestellt. Die Polizisten untersagten ihm die Weiterfahrt und zeigten ihn sowie den Zulassungsbesitzer an die zuständigen Behörden an.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!