Salzburg

Versuchte Zahlung mit gefälschten 100-Euro-Schein

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Salzburg

Ein 40-jähriger Nigerianer ist verdächtig einen 100-Euro-Schein gefälscht zu haben und versuchte mit diesem bei einem Lebensmittelgeschäft in Zell am See Anfang Februar 2019 zu bezahlen. Die Kassiererin bemerkte die Fälschung und alarmierte die Polizei. Vor Eintreffen der Polizei ergriff der Mann die Flucht. Die Polizei konnte den 40-Jährigen ausforschen zwei gefälschte 100-Euro-Scheine sichergestellt werden. Bei einer von der Staatsanwaltschaft Salzburg angeordneten Hausdurchsuchung, stellten die Polizisten weiters Computer sicher, welche ausgewertet werden. Der Mann wird auf freien Fuß bei der Staatsanwaltschaft angezeigt. Schaden ist bislang keiner bekannt.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!