Steiermark

Brand

Liezen
Mitterberg-Sankt Martin, Bezirk Liezen. – Montagvormittag, 28. Mai 2018, geriet die Siebanlage einer Herstellungsfirma für Baumaterial in Brand.

Gegen 08.25 Uhr führte ein 32-jähriger slowenischer Staatsbürger Schweißarbeiten an der Siebanlage durch. Nach kurzer Zeit bemerkte er im oberen Bereich der Siebanlage eine Rauchentwicklung, knapp darauf stand die Maschine bereits in Vollbrand. Die Freiwilligen Feuerwehren Diemlern, Niederöblarn, Öblarn, Irdning und Altirdning führten die Brandbekämpfung durch und konnten den Brand nach rund einer Stunde löschen. Verletzt wurde durch den Vorfall niemand, an der Siebanlage entstand erheblicher Sachschaden. Die vom Bezirksbrandermittler des Bezirkspolizeikommandos Liezen durchgeführte Brandursachenermittlung ergab, dass der Brand vermutlich aufgrund des durch die Schweißarbeiten ausgelösten Funkenfluges entstanden sein dürfte.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!