Steiermark

Brandereignis

Deutschlandsberg
Eibiswald, Bezirk Deutschlandsberg. – Freitagfrüh, 21. Mai 2021, kam es im Obergeschoss eines Wohnhauses zu einem Brand. Eine 13-Jährige und ihr 17-jähriger Bruder wurden ins Krankenhaus gebracht.

Gegen 2.45 Uhr brach im Schlafzimmer der 13-Jährigen im Obergeschoss des Wohnhauses aus bisher ungeklärter Ursache ein Brand aus. Das Mädchen konnte selbst aus dem Zimmer laufen und sich in Sicherheit bringen. Ihr 17-jähriger Bruder, der in einem eigenen Zimmer im Obergeschoss schlief und ihre Eltern, die im Erdgeschoss schliefen, wurden durch einen lauten Knall wach und konnten sich ebenfalls in Sicherheit bringen.
Die 13-Jährige und ihr 17-jähriger Bruder wurden mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in das LKH Deutschlandsberg gebracht, das Mädchen erlitt zudem leichte Verbrennungen. Die Eltern blieben unverletzt.

Das gesamte Wohnhaus wurde durch die Rauchentwicklung stark verunreinigt, am Schlafzimmer des Mädchens entstand erheblicher Sachschaden.
Die Feuerwehren Eibiswald und Hörmsdorf konnten unter Einsatz schweren Atemschutzes den Zimmerbrand rasch unter Kontrolle bringen. Insgesamt standen 23 Personen mit 5 Fahrzeugen im Einsatz.
Die Schadenshöhe ist derzeit noch unbekannt. Die Brandursachenermittlung erfolgt im Laufe des heutigen Vormittages.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!