Steiermark

Die Kriminalpolizei warnt

Graz
Graz. – Die Grazer Kriminalpolizei warnt vor Einbrüchen, bei denen Täter die späteren Tatobjekte mit Holzspänen markieren.

Aktuellen kriminalpolizeilichen Erkenntnissen zufolge kam es unlängst in Graz zu Einbruchsversuchen, bei denen bislang Unbekannte versuchten, Einfamilienhäuser sowie Wohnungen mit Holzspänen (rund 1 – 1,5 cm lang) zu markieren. Dabei platzieren die Täter einen kleinen Holzspann beim Gartentor oder bei der Haustür um zu überprüfen, ob die späteren Tatobjekte bewohnt sind.

Das Kriminalreferat des Stadtpolizeikommandos Graz rät daher, insbesondere vor der kurz bevorstehenden Urlaubszeit, zu erhöhter Aufmerksamkeit. Sollten Holzspäne oder ähnliche Gegenstände im Bereich von Türen festgestellt werden, so empfiehlt die Polizei, die Markierungen unberührt zu lassen und ohne Aufsehen sofort die Polizei zu verständigen.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!