Steiermark

Schwer alkoholisiert aus Lkw gestürzt

Liezen
St. Gallen, Bezirk Liezen. – Eine schwer alkoholisierte Frau stürzte Mittwochabend, 3. März 2021, aus dem fahrenden Lkw. Sie dürfte lediglich leichte Verletzungen erlitten haben.

Kurz vor 20.30 Uhr fuhr ein 47-Jähriger aus dem Bezirk Liezen mit seinem Firmen-Lkw auf der B117 (Buchauer Straße) und befand sich auf dem Heimweg. Seine stark alkoholisierte Frau (42) schlief auf dem Beifahrersitz. Als der 47-Jährige während der Heimfahrt mit der Mutter seine Frau telefonierte und ihr den Zustand ihrer Tochter mitteilte, wachte die 42-Jährige auf und begann zu schimpfen. Plötzlich schrie sie, dass sie aussteigen möchte und öffnete während der Fahrt die Beifahrertüre.

Als der 47-Jährige dies bemerkte, leitete er eine Notbremsung ein. Die Frau stürzte jedoch bei einer Geschwindigkeit von etwa 40 km/h aus dem Fahrzeug. Der Obersteirer hielt seinen Lkw sofort an und rannte zu seiner Frau. Diese lag bewusstlos am Straßenrand und war vorerst nicht ansprechbar. Ein nachkommender Pkw-Lenker, der kurz zuvor seinen Dienst als Notfallsanitäter beendet hatte, leistete sofort Erste Hilfe. Die 42-Jährige kam schließlich wieder zu sich wobei sie angab, sich an nichts mehr erinnern zu können.

Einsatzkräfte vom Roten Kreuz brachten die 42-Jährige schließlich ins LKH Rottenmann. Dort konnten lediglich leichte Prellungen diagnostiziert werden. Ein Alkotest bei der 42-Jährigen ergab 3,3 Promille. Sie konnte das Krankenhaus noch am gestrigen Abend verlassen und wurde von Angehörigen betreut. Hinweise auf ein Fremdverschulden konnten nicht erhoben werden.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!