Tirol

Brand in Innsbruck mit Verletzungsfolge

Innsbruck Stadt

Presseaussendung der Polizei Tirol

Am 21.09.2022, gegen 20.05 Uhr, brach aus derzeit unbekannter Ursache im Bett eines Zimmers einer Sozialeinrichtung in Innsbruck indem sich eine 65-jährige Österreicherin aufhielt ein Brand aus. Eine im Gebäude anwesende Pflegerin konnte die brennende Frau in der Dusche löschen. Mit weiteren Kollegen gelang es ihr mittels Handfeuerlöscher dann auch das Bett zu löschen. Die Nachlöschungsarbeiten wurden durch die BFI Innsbruck durchgeführt. Die 65-Jährige wurde nach der Erstversorgung mit lebensbedrohlichen Verletzungen in die Klinik Innsbruck eingeliefert. Polizeiliche Ermittlungen zur Brandursache sind derzeit noch im Gange.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!