Tirol

Verdacht der Tierquälerei in Gerlos

Schwaz
Presseaussendung der Polizei Tirol

Am 25. Mai 2018 wurde bei der Polizei Zell am Ziller angezeigt, dass ein Landwirt auf einer Alm in Gerlos versucht hatte Murmeltiere zu ertränken, indem er vorsätzlich Gülle in einen Murmeltierbau einleitete. Nach umfangreichen Erhebungen durch Beamte der PI Zell am Ziller konnte der Tatort sowie ein 75-jähriger Österreicher als Tatverdächtiger ausgeforscht werden. Ob durch die Tat Tiere verendeten, ist derzeit nicht bekannt. Der 75-Jährige wird an die Staatsanwaltschaft Innsbruck angezeigt.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!