Tirol

Verkehrsunfall in Tux

Schwaz
Presseaussendung der Polizei Tirol

Am 02.07.2018, um 18.20 Uhr lenkte ein 19-jähriger Österreicher seinen PKW auf der Tuxer Landesstraße im Gemeindegebiet von Tux in Fahrtrichtung Süden. Zur gleichen Zeit lenkte ein 34-jähriger Österreicher seinen PKW von der Zufahrtsstraße “Hoserbrücke” in Richtung L6 und beabsichtigte nach links einzubiegen. Auf der Rückbank des Fahrzeuges befanden sich seine beiden 7-jährigen Kinder.

Beim Einbiegemanöver wurde das Fahrzeug des 34-Jährigen vom Zweitbeteiligten erfasst und gegen den Fahrbahnrand geschleudert. Die Lenker konnten sich selbständig aus den schwer beschädigten Fahrzeugen befreien und kümmerten sich sofort um die beiden Kinder.

Alle beteiligten Personen wurden unbestimmten Grades verletzt und in das Krankenhaus Schwaz bzw. die Universitätsklinik Innsbruck gebracht. Ein Kind wurde vom Notarzthubschrauber in die Universitätsklinik nach Innsbruck geflogen.

Während der Unfallaufnahme war die Tuxer Landesstraße für kurze Zeit gesperrt. Im Einsatz standen neben der Polizei die FFW Tux mit ca. 25 Mann, 2 RTW mit Rettungssanitätern, sowie die Straßenmeisterei Zell am Ziller.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!