Tirol

Verkehrsunfall mit Verletzung in Ehenbichl

Reutte
Presseaussendung der Polizei Tirol

Am 31.07.2020 gegen 21.10 Uhr lenkte, ein 51-jähriger österr. Staatsbürger seinen PKW auf der L260 im Gemeindegebiet von Ehenbichl von Reutte kommend in Fahrrichtung Rieden. Als er einen vor ihm fahrenden PKW überholen wollte, lenkte ein bislang unbekannter Fahrzeuglenker seinen PKW in die entgegengesetzte Richtung. Als der 51-jährige bereits aufgrund des Überholvorganges bereits auf der Gegenfahrbahn war, nahm er den entgegenkommenden PKW wahr und lenkte, um eine Kollision zu verhindern, in die links neben der Fahrbahn angrenzende Wiese. Nachdem der PKW einen Weidezaun durchbrach, kam dieser erst ca. 200 m weiter im Feld zum Stillstand. Der Mann wurde unbestimmten Grades verletzt und wurde mittels Rettungsfahrzeug in das BKH Reutte verbracht. Am PKW entstand erheblicher Sachschaden. Der Lenker des entgegenkommenden Fahrzeuges beging Fahrerflucht, eine eingeleitete Fahndung verlief bis dato negativ.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!