Vorarlberg

Schwerpunktaktion im Bezirk Dornbirn

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Vorarlberg

In der Nacht vom 10.01.2020 auf den 11.01.2020 fand im Bezirk Dornbirn eine verkehrspolizeiliche Schwerpunktkontrolle statt. Die Beamten führten 155 Alkovortests durch, wobei es zu 7 Anzeigen aufgrund von Alkohol- oder Suchtmittelbeeinträchtigung kam.

Ein Lenker wurde von den Beamten angehalten, da zwei Reifen an seinem Fahrzeug beschädigt waren und er dadurch auf den Felgen fuhr. Ein durchgeführter Alkomattest ergab einen Wert von 1,78 Promille.

Die detaillierten Ergebnisse des Schwerpunktes:

155 Alkovortests und 6 Alkomattests

Alkohol- und Suchtmittelbeeinträchtigung:
1 Anzeige nach § 5 StVO – Suchtmittelkonsum
6 Anzeigen nach § 5 StVO bzw § 14 (5) FSG – Alkohol

weitere Verwaltungsübertretungen:
9 Anzeigen (davon 1 Geschwindigkeitsübertretung)
16 Organmandate (davon 4 Geschwindigkeitsübertretung, 2 Gurt)

2 Kennzeichenabnahmen

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!