Wien

Mutmaßlichen Drogenlenker aus dem Verkehr

Allgemeines
Landesverkehrsabteilung Wien zieht mutmaßlichen Drogenlenker aus dem Verkehr

Vorfallszeit: 31.05.2021, 06:15 Uhr
Vorfallsort: 21., Brünner Straße

Sachverhalt: Aufgrund mehrerer Verwaltungsübertretungen und seiner unsicheren Fahrweise wurde in den gestrigen Morgenstunden ein 28-jähriger polnischer Staatsangehöriger mit seinem Motorrad auf der Brünner Straße im Bezirk Floridsdorf von Beamten der Landesverkehrsabteilung angehalten. Es stellte sich heraus, dass der 28-Jährige keine gültige Lenkberechtigung besitzt. Darüber hinaus zeigte der Mann Anzeichen einer Suchtmittelbeeinträchtigung, eine Untersuchung verweigerte er jedoch. Untermauert wurde der Verdacht durch den Fund von Cannabis, das der 28-Jährige bei sich trug. Er gestand, weiteres Cannabis bei sich zu Hause zu haben. Die Aussage des Beschuldigten stellte sich als wahr heraus. Die Polizisten stellten in der Wohnung des Mannes zehn Marihuanapflanzen und rund 350 g Cannabis sicher. Das Landeskriminalamt Wien, Außenstelle Nord, hat die Ermittlungen übernommen. In seiner Einvernahme beteuerte der 28-Jährige, das Suchtgift lediglich für den Eigengebrauch zu besitzen.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!