Wien

Suchtmittel

Allgemeines
Mutmaßlicher Suchtmitteldealer festgenommen

Vorfallszeit: 02.04.2021, 10:30 Uhr
Vorfallsort: Wien-Leopoldstadt

Sachverhalt: Beamte des Landeskriminalamts Wien nahmen am 02.04.2021 gegen 10:30 Uhr einen wegen diverser Suchtmitteldelikte amtsbekannten 27-jährigen weißrussischen Staatsangehörigen in dessen Wohnung fest. Er steht im Verdacht, Suchtgift im Darknet aus den Niederlanden bestellt zu haben. Insgesamt drei Pakete wurden am Zollamt Wien Inzersdorf sichergestellt. Inhalt dieser Pakete waren Amphetamin, Ketamin, Kokain, LSD und Ecstasy.
Im Zuge einer Hausdurchsuchung stellten die Beamten Folgendes sicher:
• 34,64 g Kokain
• 45 Stück LSD
• 16,50 g Marihuana/Cannabiskraut
• 82,96 g MDMA
• 28,33 g Metamphetamin
• 3,03 g Kokain und Benzodiazipine, vermischt in Behältnis
• 5,33 g Opiate (bräunliches Pulver)
• 6,5 g Xanax in Tabettenform
• 1 Suchtgiftpfeife mit Anhaftungen
• 1 Suchtgiftreibe
• 1 Suchtgiftpresse
Darüber hinaus wurden der Laptop und das Mobiltelefon des 27-Jährigen sichergestellt. Im Zuge der Sicherstellung des Mobiltelefons verwickelte der Beschuldigte zwei Kriminalbeamte in ein Handgemenge, da er diese offensichtlich an der Sicherstellung hindern wollte. Bei dem Vorfall wurde niemand verletzt. Nachdem der Mann die Aussage verweigert hatte, wurde er in eine Justizanstalt eingeliefert. Gegen den Beschuldigten besteht der dringende Verdacht des Suchtmittelhandels.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!