Burgenland

Beim Holzabladen verletzt

Allgemeines
Im Bezirk Jennersdorf wurde ein Mann beim Entladen eines Forstanhängers von einem Rundholz am Kopf getroffen und verletzt. Ein Rettungshubschrauber brachte ihn ins Krankenhaus.

Der 67-jährige Mann aus Henndorf, Bezirk Jennersdorf, war gestern gegen 16:00 Uhr damit beschäftigt, bei einem Anwesen in Ober-Henndorf mit dem Kran Rundhölzer vom Rückewagen (Forstanhänger) abzuladen. Während des Abladevorganges stand der Mann auf dem Stehplateau des Anhängers. Wie er später angegeben hatte, habe sich aufgrund eines Bedienfehlers seinerseits ein ca. 5 Meter langer Holzstamm aus der Greifzange gelöst und ihn auf den Kopf getroffen. Dabei erlitt der Mann Verletzungen unbestimmten Grades im Kopf- und Rückenbereich. Ein Bekannter des Verletzten befand sich in unmittelbarer Nähe und leistete bis zum Eintreffen der Rettungskräfte Erste Hilfe. Der Verletzte wurde vom Rettungshubschrauber C16 in ein Unfallkrankenhaus geflogen. Nach derzeitigem Ermittlungsstand ist Fremdverschulden auszuschließen.

Rückfragehinweis:

Gerald Pangl, ChefInsp
Landespolizeidirektion Burgenland
Büro für Öffentlichkeitsarbeit und
interner Betrieb
Neusiedler Straße 84, 7000 Eisenstadt
Tel: +43 (0) 59133 10 1108
gerald.pangl@polizei.gv.at
oeffentlichkeitsarbeit-b@polizei.gv.at
www.polizei.gv.at

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!