Burgenland

Versammlung in Eisenstadt

Allgemeines
Am 11. April 2021, fand in der Zeit von 15:00 Uhr bis 17:30 Uhr, in Eisenstadt eine angemeldete Versammlung unter dem Titel “Die Gefährdung der Grund- und Freiheitsrechte durch den derzeitigen Lockdown und die Corona-Gesetzgebung” statt.

An dem Marsch durch das Stadtgebiet von Eisenstadt beteiligten sich rund 40 Personen. Während der Kundgebung wurde immer wieder lautstark zum Rücktritt der Regierung aufgerufen, jedoch kam es zu keinen Zwischenfällen. Im Zuge der Versammlung wurden drei verwaltungspolizeilichen Anzeigen wegen Nichttragens eines Mund-Nasen-Schutzes und Nichtbeachtung der Abstandsregel erstattet.

Rückfragehinweis:

Landespolizeidirektion Burgenland
Büro (L1) Öffentlichkeitsarbeit und interner Betrieb

Heinz HEIDENREICH, ChefInsp
Fachbereichsleiter für Öffentlichkeitsarbeit
Tel: +43 (0) 59133 10 1110
Handy: +43 (0) 664 2551254
Neusiedler Straße 84, 7000 Eisenstadt
heinz.heidenreich@bmi.gv.at
oeffentlichkeitsarbeit-b@polizei.gv.at
www.polizei.gv.at

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!