Fahndungen

Gewerbsmäßiger Betrug in Wien

Gewerbsmäßiger Betrug in Wien

Foto

gewerbsmäßiger Betrug
© LPD Wien

Foto

gewerbsmäßiger Betrug
© LPD Wien

Dem Landeskriminalamt Wien ist es gelungen, eine Serie von rund 200 Betrugsfällen aufzuklären. Die mutmaßlichen Täter überwiesen in betrügerischer Absicht fremde Geldbeträge auf die Konten ihrer Mittäter und behoben dieses Bargeld. Die Schadenssumme beläuft sich auf rund 870.000 €. Ein 70-jähriger österreichischer Staatsbürger wurde festgenommen, gegen einen 34-jährigen Serben wurde ein europäischer Haftbefehl erlassen. Vier weitere Haupttäter und 58 Beitragstäter wurden angezeigt.

Es konnten Lichtbilder des 34-jährigen flüchtigen Täters sichergestellt werden. Die Wiener Polizei ersucht um sachdienliche Hinweise (auch anonym) an das Landeskriminalamt Wien, Außenstelle Mitte, Gruppe Pölt, unter der Telefonnummer 01 / 31310 Durchwahl 43514.

Artikel Nr: 317341
vom Donnerstag, 
24.Jänner 2019, 
07:11 Uhr.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!