Kärnten

Betrug in Steinfeld

Aktuelle Meldungen
Presseaussendung der Polizei Kärnten

Ein 67-jähriger Mann aus dem Bezirk Spittal/Drau wurde vor einigen Wochen per E-Mail von einer gewissen Sonja RICHARD kontaktiert. Sie gab an, dass die von ihrem Vater einen Fond mit mehreren Millionen USD geerbt habe, mit der Voraussetzung, dass dieses Geld auf ein ausländisches Konto überwiesen wird. Sie bat den 67-Jährigen als Treuhänder einzuspringen, damit das Geld auf sein Konto überwiesen werden könne. Er würde dafür eine Prämie von 20 Prozent vom Gesamtbetrag erhalten.
Kurze Zeit darauf erhielt der Mann ein Mail von einem gewissen Jean Pierre COTI, der sich als Generaldirektor der sogenannten “BANQUE ATLANTIQUE” auf der Elfenbeinküste ausgab. Dieser forderte ihn auf, einen Betrag von knapp € 2.000,- als “Reaktivierungsgebühr” auf ein ivorisches Konto zu überweisen. Dieser Aufforderung kam der 67-Jährige auch nach. Als nach mehreren Tagen noch immer kein Geld auf sein Konto eingelangt war, fragte er bei seiner Bank nach. Der Betreuer machte ihn auf einen möglichen Betrug aufmerksam und riet ihm den Fall anzuzeigen.
Ob dem 67-Jährigen tatsächlich ein Schaden entstanden ist, steht zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht fest, da sich die Bank um eine Rückabwicklung der Überweisung bemüht.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!