Kärnten

Brandereignis

Aktuelle Meldungen
Presseaussendung der Polizei Kärnten

Am 05.05.2021 gegen 12:30 Uhr geriet auf einem landwirtschaftlichen Anwesen in der Gemeinde Straßburg, Bezirk St. Veit an der Glan, im Bereich eines Unterstandes beim Wirtschafts- und Stallgebäude Stroh und Silage in Brand.

Der 17jährige Sohn, der zu diesem Zeitpunkt allein zu Hause war und den Rasen beim Wohnhaus mähte, nahm eine Rauchentwicklung wahr. Er hielt Nachschau und bemerkte den etwa 3×6 Meter großen Brand. Der 17jährige verständigte sofort seinen Vater, der die Feuerwehr verständigte, eine Wasserleitung legte und mit ersten Löschmaßnahmen begann. Zuvor brachte er sieben Kühe, die sich im Brandbereich befanden, auf die Weide. Ein zufällig vorbeikommender Freund der Familie half ebenfalls bei den Löscharbeiten. Bis zum Eintreffen der Feuerwehr konnte der Brand soweit unter Kontrolle gebracht werden, dass von der FF Straßburg nur mehr Nachlöscharbeiten durchgeführt werden mussten. Es wurden die FF St. Veit/Glan, Althofen, Micheldorf, St. Georgen, Hausdorf/Winklern und Straßburg alarmiert. Davon konnten drei Feuerwehren bereits bei der Anfahrt wieder abberufen werden. Es entstand kein Personenschaden und auch kein Sachschaden.

Bei den Ersterhebungen wurde festgestellt, dass der Sohn zwischen 10:00 und 11:30 Uhr den Traktor in diesem Bereich mit einem dieselbetriebenen Hochdruckreiniger gereinigt hat. Es ist mit größter Wahrscheinlichkeit anzunehmen, dass es dabei zu einem Funkenflug durch das Gerät gekommen sein dürfte und es in weiterer Folge aufgrund der Witterung, aufkommender Wind, zu einem Brand gekommen ist. Durch das rasche und richtige Verhalten des 17jährigen konnte ein größerer Brand verhindert werden.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!