Kärnten

Brandereignis Feldkirchen

Aktuelle Meldungen
Presseaussendung der Polizei Kärnten

Am 22.05.2018, um 19.00 Uhr, bemerkte ein 54-jähriger Mann aus Feldkirchen einen starken Rauchgeruch im Stiegenhaus, welcher aus der Nachbarwohnung, Gemeinde und Bezirk Feldkirchen, drang. Er alarmierte daraufhin die Feuerwehr. Kurz darauf kam die 39-jährige Wohnungsinhaberin nach Hause und versuchte die Wohnungstüre aufzusperren. Dies gelangt ihr nicht, da ein Schlüssel von innen das Schloss blockierte. Vom 54-Jährigen und der 39-Jährigen wurde daraufhin die Wohnungstüre gewaltsam aufgedrückt. In der Wohnung befand sich der 17-jährige Sohn der Wohnungsinhaberin. Er hatte gegen 18.15 Uhr eine Pizza in das Backrohr gegeben und hatte in der Zwischenzeit verschlafen. Da die Pizza im Ofen verkohlt war kam es zu einer starken Rauchentwicklung und Verrußung. Die FF Feldkirchen/Waiern und Tschwarzen rückten mit sieben Fahrzeugen und 25 Mann zum Einsatz aus. Von den einschreitenden FF wurde eine Belüftung des Stiegenhauses und der Wohnung durchgeführt. Der 17-jährige Sohn wurde zur Abklärung einer möglichen Rauchgasvergiftung mit dem Rettungsdienst in das Klinikum Klagenfurt gebracht. Es wurden keine weiteren Personen verletzt. In der Wohnung der 39-jährigen Frau entstand durch den Vorfall ein geringer Sachschaden.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!