Kärnten

Brandereignis Hermagor

Aktuelle Meldungen
Presseaussendung der Polizei Kärnten

In einem Wohnhaus im Bezirk Hermagor kam es am 28. Mai 2021 vormittags gegen 10:30 Uhr zu einer starken Rauchentwicklung. Die Hausbesorgerin, eine 54-jährige Frau beheizte einen sich im Haus befindenden Kachelofen und verschloss diesen nach 20-minütiger Anbrennzeit. Kurz darauf schlug der Rauch zurück. Grund dafür dürfte eine verschlossene Rauchabzugsklappe im Kamin gewesen sein. Es entstand eine starke Rauchentwicklung im Erdgeschoss des Hauses. Zu einem Brandgeschehen kam es nicht. Im Einsatz standen die FF Kötschach Mauthen, die FF Würmlach sowie Rauchfangkehrer. Es kamen keine Personen zu Schaden.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!