Kärnten

Elementarereignis in Heiligenblut

Aktuelle Meldungen
Presseaussendung der Polizei Kärnten

Am 1. April 2021 gegen 17:00 Uhr lösten sich oberhalb der Apriacher Landesstraße (L 20) auf ca. 1.650 Meter Seehöhe, im Ortsteil Fleiß, Gde Heiligenblut, Bez. Spittal/Drau, aufgrund der starken Schneeschmelze, große Schneemassen und verlegten einen Bach, der über die Ufer trat.

Die Wassermassen rissen auch Geröll und Schlamm mit, welche die Apriacher Landesstraße auf einer Länge von ca. 10 Metern verlegten, weshalb die Fahrbahn gesperrt werden musste.

Ein angrenzendes Gebäude musste durch Grabarbeiten, welche die im Einsatz stehende FF Heiligenblut mit einem Bagger durchführte, vor den Geröllmassen gesichert werden.

Personen wurden nicht verletzt.

Mit dem Polizeihubschrauber “Libelle” wurde ein Erkundungsflug durchgeführt, da das Abbruchgebiet zu Fuß nicht erreichbar war.

Die Apriacher Landesstraße bleibt aus Sicherheitsgründen bis auf weiteres für den gesamten Verkehr gesperrt. Alle Anwesen entlang der Apriacher Landesstraße sind über Döllach erreichbar.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!