Kärnten

Festnahme nach Suchmittelverkauf in Klagenfurt/WS

Aktuelle Meldungen
Presseaussendung der Polizei Kärnten

Beamte des Landeskriminalamtes Kärnten und des SPK Klagenfurt/Kriminalreferat führten am 17. Mai 2018 Suchtmittelkontrollen in Klagenfurt/WS durch und konnten einen 43-jährigen nigerianischen Staatsbürger wegen Verdacht des Drogenstraßenhandels auf frischer Tat betreten und festnehmen.

Dieser Deal wurde von Beamten des LKA Kärnten wahrgenommen. Der Nigerianer konnte in weiterer Folge nach einem kurzen Fluchtversuch festgenommen werden. Er zeigte sich im Zuge der Vernehmung nicht geständig und gab an, noch nie etwas mit Suchtgift zu tun gehabt zu haben.

Der Beschuldigte wurde schlussendlich über Anordnung der Staatsanwaltschaft Klagenfurt/WS in die Justizanstalt Klagenfurt/WS eingeliefert.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!