Niederösterreich

Arbeitsunfall in Mödling

Arbeitsunfall
Presseaussendung der Polizei Niederösterreich

Ein 45-jähriger Mann aus 1150 Wien führte am 16. April 2021, gegen 14.05 Uhr, Arbeiten im Dachgeschoß eines Hauses im Stadtgebiet von Mödling durch. Zur gleichen Zeit versuchte ein 45-jähriger Kranführer aus 1200 Wien eine ca. 400 kg schwere Bauschuttmulde mit dem Kran vom Dach zu heben. Dabei dürfte die Bauschuttmulde aufgrund eines Windstoßes ins Wanken geraten sein. Der 45-jährige Arbeiter versuchte diese mittels Körperkraft ruhig zu halten und wurde dabei gegen eine Mauer gedrückt. Er erlitt dabei Verletzungen unbestimmten Grades. Der Verletzte wurde nach notärztlicher Versorgung mittels des Baukranes von der Unfallstelle vom Dach gebracht und anschließend mit dem Rettungshubschrauber Christophorus 3 in das Unfallkrankenhaus Wien-Meidling verbracht. Das zuständige Arbeitsinspektorat wurde den Ermittlungen beigezogen.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!