Niederösterreich

Ergebnis Überwachung Roadrunner-Treffen im Bezirk Mödling

Verkehrswesen
Presseaussendung der Polizei Niederösterreich

In der Nacht vom 29. auf den 30. Mai 2021 fand in Niederösterreich neuerlich ein ‚Roadrunnertreffen‘ statt. Diesmal wurden auf einer Autobahnraststätte der A 2 im Bezirk Mödling ca. 500 Fahrzeuge und ca. 1.000 anwesende Personen festgestellt.

Durch die eingesetzten Polizeistreifen wurden die Abfahrten der Raststation besetzt und die abfahrenden Fahrzeuge kontrolliert. Zusätzlich unterstütze ein Prüfzug der NÖ Landesregierung die Kontrollen, mehrere Anzeigen und Kennzeichenabnahmen waren die Folge. Neben nicht verkehrszuverlässigen Fahrzeugen kam es aber auch zu Führerscheinabnahmen wegen Alkohol- und Drogenmissbrauchs.

Durch das koordinierte Auftreten der Polizeistreifen kam es innerhalb des Treffens zu keinen gefährlichen oder lärmenden Fahrzeugmanövern, wie insbesondere ‚Drifts‘ oder ähnlichem.

Resümee:

90 Anzeigen nach dem Kraftfahrgesetz an die Bezirksverwaltungsbehörde erstattet

8 erfolgte Kennzeichenabnahmen

15 besondere Überprüfung bei der NÖ Landesregierung angeregt

4 vorläufige Führerscheinabnahmen wegen Alkohol- bzw. Suchtmittelkonsums

49 Organstrafverfügungen eingehoben

1 Anzeige wegen Ordnungsstörung erstattet

1 Sicherstellung von 12 Gramm Cannabis

2 Anzeigen wegen COVID 19 – Maßnahmengesetz (Nichteinhaltung von Abstand)

Insgesamt waren 25 Streifen aus den Bezirken Korneuburg, Mödling, Gänserndorf, Tulln, Mistelbach, Hollabrunn und aus dem Bereich der Landesverkehrsabteilung NÖ eingesetzt.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!