Niederösterreich

Landesweite Schwerpunktaktion “Alkohol und Drogen im Straßenverkehr”

Verkehrswesen
Presseaussendung der Polizei Niederösterreich

Bedienstete der Landespolizeidirektion Niederösterreich haben bei einer Schwerpunktaktion “Alkohol und Drogen im Straßenverkehr” im gesamten Bundesland Niederösterreich in der Nacht vom 12. auf 13. Mai 2021

64 Fahrzeuglenker, die durch Alkohol beeinträchtigt, und
25 Fahrzeuglenker, die durch Suchtmittel beeinträchtigt waren,
angehalten und zur Anzeige gebracht.

Insgesamt führten die Polizistinnen und Polizisten 3.592 Alkoholuntersuchungen durch.

Bei dieser Schwerpunktkontrolle wurden
1.127 weitere Anzeigen wegen Übertretungen der Straßenverkehrsordnung und des Kraftfahrgesetzes erstattet,
1.033 Organmandate eingehoben und
11 Kennzeichentafeln an Ort und Stelle abgenommen.

Weiters konnte ein 40-jähriger polnischer Fahrzeuglenker auf der Schnellstraße S 5 im Raum Königsbrunn mit einer Fahrgeschwindigkeit von 199 km/h anhalten werden. Bei der Lenker- und Fahrzeugkontrolle wurde eine Alkoholbeeinträchtigung von mehr als 1,4 Promille festgestellt. Dem Lenker wurde der Führerschein vorläufig abgenommen und er wird der Bezirkshauptmannschaft Tulln angezeigt.

Von einem Polizeibeamten konnte aufgrund von besonderer Aufmerksamkeit ein schwer beschädigter Pkw auf der B 3 im Bereich der Donaubrücke in Pöchlarn festgestellt und angehalten werden. Bei der Überprüfung gab der 45-jährige Pkw-Lenker aus dem Bezirk Scheibbs an, einen Verkehrsunfall mit schwerem Sachschaden im Bezirk Scheibbs zwei Tage zuvor verursacht zu haben. Dabei hätte er Verkehrsleiteinrichtungen beschädigt und Fahrerflucht begangen. Er wird der zuständigen Bezirkshauptmannschaft angezeigt.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!