Niederösterreich

Raubüberfall in Retz – Bezirk Hollabrunn

Raub
Presseaussendung der Polizei Niederösterreich

Ein bisher unbekannter, mit Schirmkappe und FFP2-Maske maskierter Täter betrat am 12. Mai 2021, gegen 12.00 Uhr, ein Geldinstitut im Stadtgebiet von Retz. Er legte der Angestellten einen Zettel mit dem Aufdruck “Überfall, ich habe Dynamit und Waffen! Alles Geld – kein Alarm” vor und untermauerte dies indem er eine schwarze Faustfeuerwaffe in Richtung der Angestellten hielt. Nachdem dem unbekannten Täter Bargeld in unbekannter Höhe übergeben worden war, stopfte er dieses in eine mitgebrachte Plastiktragetasche und flüchtete in unbekannte Richtung aus der Bank.

Die Angestellte wurde bei dem Überfall nicht verletzt, erlitt aber einen schweren Schock.
Eine sofort eingeleitete Alarmfahndung verlief negativ.
Die Ermittlungen wurden vom Landeskriminalamt Niederösterreich, Ermittlungsbereich Raub und der Tatortgruppe übernommen.

Täterbeschreibung:
Mann ca. 30-45 Jahre alt, etwa 180 cm groß, mittlere Statur, bekleidet mit dunkler Jean, dunklem Kapuzenpullover mit Reisverschluss, dunklen Schuhen mit weißen Schuhbändern, hellgraue Baseballkappe und maskiert mit weißer FFP2-Maske

Sachdienliche Hinweise werden an das Landeskriminalamt Niederösterreich, Ermittlungsbereich

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!