Niederösterreich

Tödlicher Verkehrsunfall im Bezirk Korneuburg

Bezirk Korneuburg
Presseaussendung der Polizei Niederösterreich

Eine 55-Jährige aus dem 21. Wiener Gemeindebezirk lenkte am 25. Mai 2021, gegen 13.20 Uhr, einen Pkw auf der L 3109 im Marktgemeindegebiet von Hagenbrunn, aus Richtung Stammersdorf kommend in Fahrtrichtung Hagenbrunn. Bei der Kreuzung mit der Straße “Wolfsbergen” habe sie den Fahrtrichtungsanzeiger gesetzt und wollte nach links einbiegen. Ein 17-Jähriger aus dem Bezirk Korneuburg lenkte zur selben Zeit einen Pkw auf der L 3109 in dieselbe Richtung. Bei ihm im Fahrzeug befand sich ein 17-jähriger Beifahrer aus dem 21. Wiener Gemeindebezirk und auf der Rückbank ein 16-Jähriger aus dem Bezirk Korneuburg. Als die 55-Jährige nach links abgebogen sei, soll der 17-Jährige versucht haben diese zu überholen. Es kam in weiterer Folge zur Kollision der beiden Fahrzeuge, wodurch das Fahrzeug der 55-Jährigen in den Straßengraben geschleudert worden sei. Das Fahrzeug des 17-Jährigen sei links von der Fahrbahn abgekommen, gegen einen Grabendurchlass geprallt, habe sich anschließend überschlagen und sei auf einem Feld zum Stillstand gekommen. Der 16-Jährige verstarb aufgrund seiner Verletzungen noch an der Unfallstelle. Der Lenker erlitt Verletzungen schweren Grades und wurde nach der Versorgung durch Rettungskräfte vor Ort mit dem Notarzthubschrauber Christophorus 3 in das Landesklinikum Wiener Neustadt geflogen. Der 17-jährige Beifahrer erlitt ebenfalls Verletzungen schweren Grades und wurde mit dem Notarzthubschrauber Christophorus 9 in das Unfallkrankenhaus Wien Meidling geflogen. Die 55-Jährige blieb unverletzt.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!