Niederösterreich

Verkehrsunfall mit Personenschaden – Bezirk Lilienfeld

Verkehrsunfälle
Presseaussendung der Polizei Niederösterreich

Ein 28-Jähriger aus dem Bezirk Lilienfeld lenkte am 29. März 2020, gegen 10:30 Uhr, einen Pkw im Gemeindegebiet von Traisen, auf der B 20, von Rotheau kommend in Fahrtrichtung Lilienfeld. Zur selben Zeit lenkte ein 47-Jähriger aus dem Bezirk Braunau am Inn /OÖ einen Pkw in entgegengesetzter Fahrtrichtung. Aus bislang unbekannter Ursache kam der 47-Jährige mit dem Pkw in Höhe StrKm 19,4 auf den Fahrstreifen der Gegenfahrbahn und kollidierte frontal mit dem entgegenkommenden Pkw des 28-Jährigen.

Beide Lenker befanden sich alleine im Fahrzeug. Der 28-Jährige konnte sich selbstständig aus dem schwer beschädigten Fahrzeug befreien und wurde mit dem Notarztwagen mit Verletzungen unbestimmten Grades in das Universitätsklinikum St. Pölten verbracht.

Der 47-Jährige wurde im schwer beschädigten Pkw eingeklemmt und konnte von der Feuerwehr aus dem Fahrzeug gerettet werden. Er wurde mit dem Rettungshubschrauber mit Verletzungen unbestimmten Grades in das Universitätsklinikum St. Pölten geflogen.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand dürfte der 47-jährige Lenker mit einem nicht zum Verkehr zugelassenen Pkw mit darauf als gestohlen gemeldeten Kennzeichentafeln unterwegs gewesen sein. Er ist nicht im Besitz einer gültigen Lenkberechtigung und wird der Bezirkshauptmannschaft Lilienfeld und der Staatsanwaltschaft St. Pölten angezeigt.

Die B20 war im Unfallsbereich in der Zeit von 10:30 Uhr – 12:30 Uhr gesperrt. Eine örtliche Umleitung wurde eingerichtet. Es kam zu keinen nennenswerten Verkehrsbehinderungen.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!