Oberösterreich

Alkolenker 5

Allgemeines
Bezirk Vöcklabruck

Ein 23-Jähriger aus dem Bezirk Vöcklabruck beauftragte am 16. Oktober 2020 einen 42-jährigen, ebenfalls aus dem Bezirk Vöcklabruck, mit Lackierungsarbeiten an seinem Pkw. Da er selbst kein Fahrzeug besitzt, entschloss sich der 42-Jährige am 17. Oktober 2020 gegen 18:30 Uhr mit dem Pkw des 23-Jährigen nach Hause zu fahren. Zur gleichen Zeit fuhr zufällig der 23-Jährige von Attnang Richtung Schwanenstadt. In Schwanenstadt bemerkte der Mann, dass der 42-Jährige mit seinem Pkw ohne Kennzeichen in eine Bushaltestelle einbog. Er wendete und stellte den 42-Jährigen zur Rede. Aufgrund des Verdachts der starken Alkoholisierung des 42-Jährigen, verständigte der 23-Jährige die Polizei. Außerdem bemerkte er an seinem Pkw starke Beschädigungen an den Felgen, Kotflügeln, an der Bremse und an der Kupplung. Ein Alkomattest beim 42-Jährigen ergab einen Wert von 2,24 Promille. Er war nicht im Besitz einer gültigen Lenkberechtigung, weil ihm der Führerschein bereits wegen Alkohol im Straßenverkehr abgenommen worden ist.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!