Oberösterreich

Bei Tierschutzkontrolle verletzt

Allgemeines
Bezirk Rohrbach

Ein Beamte der Bezirkshauptmannschaft Rohrbach führte am 1. Juni 2021 gegen 8:30 Uhr bei einem Landwirt im Bezirk Rohrbach eine behördlich angeordnete Tierschutzkontrolle durch.
Der 60-jährige Beamte war gerade damit beschäftigt, mit einem Rollbandmaß eine Kälberbox abzumessen. Dabei geriet der 57-jährige Landwirt dermaßen in Zorn, dass er das ausgerollte Maßband mit einer kräftigen Handbewegung wegzog, sodass sich der Beamte am Finger verletzte. Daraufhin beendete er die Tierschutzkontrolle und verständigte zur Unterstützung die Polizei. Beim Eintreffen hatte sich die Situation wieder beruhigt und die Tierschutzkontrolle wurde mit Unterstützung der Polizeibeamten fortgesetzt. Der Landwirt wird wegen Körperverletzung angezeigt.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!