Oberösterreich

Jugendliche nach Suchaktion unbeschadet wieder zu Hause

Allgemeines
Bezirk Vöcklabruck

Eine 16-Jährige aus dem Bezirk Hallein besuchte gemeinsam mit drei Freundinnen ein Fest in St. Lorenz. Aus bislang unbekannten Gründen verließ sie das Veranstaltungsgelände gegen 23 Uhr alleine in unbekannte Richtung. Um 2:45 Uhr wurde durch eine aufmerksame Zeugin ein Notruf abgesetzt, in dem sie angab, dass sich zwei Kinder im Mondsee befinden und den Namen einer Freundin rufen würden. Eine der jungen Frauen stand am Steg und zwei weitere befanden sich im Wasser, etwa 50 Meter vom Ufer entfernt. An Land wurden die drei Jugendlichen, 16 bzw. 17 Jahre alt, befragt. Sie waren sich sicher, dass ihre Freundin sich im Mondsee befindet, weil sie schon so lange fehlt. Einen konkreten Hinweis hätten sie aber nicht. Sie sei jedoch auf ihrem Handy nicht mehr erreichbar. Im Zuge einer groß angelegten Suchaktion wurde die 16-Jährige von einem Kameraden der FF St. Lorenz kurz vor 5:30 Uhr unversehrt in der Küche eines Wohnhauses aufgefunden. Die Jugendliche gab an, dass sie aufgrund ihrer Alkoholisierung selber nicht so genau wisse, wie sie dort hingekommen ist. Im Anschluss an die Befragung wurde sie in die Obhut der bereits anwesenden Eltern übergeben.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!