Oberösterreich

Kind bei landwirtschaftlichen Arbeiten verletzt

Allgemeines
Bezirk Urfahr-Umgebung

Ein 59-jähriger Landwirt aus dem Bezirk Urfahr-Umgebung verrichtete am 26. Mai 2018 um 10 Uhr Absackarbeiten mithilfe eines Förderbandes in einer Halle auf seinem landwirtschaftlichen Anwesen. In der Halle befanden sich zu diesem Zeitpunkt ebenfalls seine 29-jährige Tochter, sowie ihr 1,5 Jahre alter Sohn. In einem unbeobachteten Moment griff das Kind in den Keilriemenantrieb des Fördermotors und verletzte sich an einem Finger an der rechten Hand. Nach der Erstversorgung wurde er mit dem Notarzthubschrauber in eine Kinderklinik verbracht.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!