Oberösterreich

Kleinkind drohte aus Fenster zu fallen

Allgemeines
Bezirk Vöcklabruck

Ein 26-jähriger rumänischer Staatsangehöriger aus dem Bezirk Vöcklabruck konsumierte am Nachmittag des 26. April 2021 in seiner Wohnung im zweiten Stock mehrere Flaschen Bier. Als seine 26-jährige Gattin etwa gegen 16:30 Uhr die Wohnung verließ und ihren Mann mit den beiden gemeinsamen Kindern, 2 und 4 Jahre alt, allein ließ, begab sich dieser ins Schlafzimmer, legte sich ins Bett und schlief ein. Währenddessen öffnete eines der beiden unmündigen Kinder das Wohnzimmerfenster. Gegen 16:35 Uhr bemerkte eine Anrainerin ein am offenen Fenster sitzendes Kleinkind. Die Anrainerin erstattete daraufhin sofort via Notruf Anzeige bei der Polizei. Als die Polizisten eintrafen, saß der 2-Jährige bei geöffnetem Fenster am inneren Fensterbrett, beugte sich immer wieder leicht hinaus und drohte auf den darunterliegenden Asphaltboden zu stürzen. Durch Zurufe konnten er und seine 4-jährige Schwester schließlich dazu bewegt werden, sich vom Fenster zu entfernen bzw. sich zurückzubewegen. Gleichzeitige Versuche die Erziehungsberechtigten durch Rufe und Läuten zu verständigen, scheiterten. Als die Mutter gegen 17:10 Uhr nach Haus kam und die versperrte Wohnung öffnete, befanden sich die beiden Kinder im Wohnzimmer, während der Vater im Schlafzimmer schlief. Er wird der Staatsanwaltschaft Wels und an die BH Vöcklabruck angezeigt.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!